Messtechnik / Produkte
Zukünftige Produkte
Auftragsmessungen
Hard- und
Softwareentwicklung
Seminare und
Weiterbildungen
 


Der Kurzfilm „Muskulatur-Biofeedbackzeigt den Ablauf eines
arbeitsbegleitenden muskulären Biofeedback-Trainings. Der Film
wurde freundlicherweise von der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel
und Gastgewerbe (BGN) zur Verfügung gestellt.
Er wurde im Rahmens des Weiterbildungs-Seminars „MSE & PSYCHE“
der BGN von ©gwl-film gedreht.

     

    Statik-Relax®Basic
     

1. Verspannungen der Schulter-Nacken-Muskulatur

Auf der Schulter-Nacken-Muskulatur mit handelsüblichen Klebeelektroden befestigt, dient es der Vermeidung muskulärer Verspannungen beim Arbeiten am Bildschirmarbeitsplatz oder ähnlichen Arbeitsplätzen.

Mehr als die Hälfte aller “Bildschirmarbeiter” geben “Schulter- und Nackenbeschwerden” als Befindlichkeitsstörungen bzw. Gesundheitsbeschwerden bei ihrer Arbeitstätigkeit an.
(Angabe aus verschiedene Quellen, z.B. http://www.ergo-online.de/site.aspx?url=html/organisation_arbeitsschutz/grundbegriffe/belastungen_beanspruchungen.htm )

Ursachen sind langandauernde statische Beanspruchungen geringer Intensität (gleichbleibende Beanspruchung ohne Bewegung oder Pause) der Muskulatur, die immer wieder die selben Teile (motorische Einheiten) eines Muskels aktivieren. Dadurch werden diese Teile des Muskels überbeansprucht, obwohl der gesamte Muskel nur gering beansprucht wird.
Auch geringste statische Beanspruchungen mit nur 1 bis 5% der maximalen Muskelkraft genügen bei täglich mehreren Stunden Einwirkungsdauer, um schmerzhafte Verspannungen hervorzurufen. Langfristig können sogar irreversible Veränderungen in den betroffenen Muskeln hervorgerufen werden.

Das Statik-Relax misst die statischen und dynamischen Beanspruchungen der Muskulatur, ChartMuscActivationanalysiert die Kennwerte in Echtzeit und bestimmt daraus die Neigung der Muskulatur zu Verspannungen. Wird das Verspannungsrisiko zu groß, warnt das Statik-Relax den Benutzer je nach Einstellung durch (abschlaltbare) akustische Signale oder empfiehlt durch eine dezente Einblendung auf dem Bildschirm des optional angeschlossenen PCs, Smartphone oder Tablets (Windos Mobile oder Android) einen Tätigkeitswechsel oder eine Beanspruchungspause.
All dies sollte direkt an Ihrem Bildschirmarbeitsplatz erfolgen. Haben Sie einige Tage oder Wochen in dieser Art mit dem Statik-Relax trainiert, werden Sie auch ohne die Hilfe des Statik-Relax ganz automatisch “schädliche” Körperhaltungen und Beanspruchungen vermeiden bzw. zeitlich begrenzen. Jeweils nach etwa einem halben Jahr sollten Sie das Statik-Relax erneut für etwa eine Woche zum Auffrischen Ihres Trainings oder aber auch nur zur Kontrolle Ihrer Körperhaltung und eines gesundheitsförderlichen Arbeitsablaufs einsetzen.

Verwenden Sie das zum Statik-Relax gehörende PC-Programm oder die Programme für Mobilgeräte, kann der zeitliche Verlauf der muskulären Verspannung als Diagramm dargestellt werden.
Die Programme für Mobilgeräte eignen sich für viele Smartphones, Tablets und PDAs  mit Windows Mobile- und Android- Betriebssystem sofern die Geräte eine Bluetooth-Funktionalität beinhalten.
Informationen dazu finden Sie auf unserer Seite Statik-Relax-Mobile.

 

2. Überlastungen der Sehnen, Gelenke und Muskeln im Unterarm (RSI-Syndrom)

Ursachen für das RSI-Syndrom (Repetitive Strain Injuries), das im engeren Sinne gesundheitliche Beschwerden im Unterarm bzw. in der Hand beschreibt, sind sich ständig wiederholende Bewegungen und Beanspruchungen der Sehnen, Gelenke, Muskeln und Nerven des Hand-Arm-Systems. Hervorgerufen werden die Beschwerden bei der Bildschirmarbeit durch langandauerndes Tippen auf der Tastatur aber auch durch häufiges und ausdauerndes Arbeiten mit der Computermaus.
(weitere Informationen unter http://www.rsi-online.de/index.html  und  http://de.wikipedia.org/wiki/RSI-Syndrom)

Viele interessante Informationen, gut recherchierte Inhalte, Erfahrungsberichte und Tipps finden Sie auf der Internetseite http://www.repetitive-strain-injury.de

Das Statik-Relax analysiert die Beanspruchungen der Unterarm-Muskulatur anhand der Ströme, die das Gehirn zur Aktivitätssteuerung an den Muskel sendet, und ermittelt statische und dynamische Beanspruchungsanteile in Echtzeit. Wird die muskuläre Beanspruchung über längere Zeit zu groß, d.h., wird die Unterarmmuskulatur über längere Zeit in schneller Folge dynamisch, zusätzlich eventuell sogar statisch belastet, warnt das Statik-Relax mit optischen oder akustischen Signalen und fordert zu einer Pause oder einem Belastungswechsel auf.
Optional ist eine Verlaufsanzeige der RSI-Neigung am PC oder am Mobilgerät möglich (siehe Statik-Relax-Mobile) .

 

3. Hilfe bei der Einrichtung des Arbeitsplatzes und beim
    Erproben verschiedener Körperhaltungen

Das Statik-Relax unterstützt Sie bei der optimalen Einrichtung Ihres Bildschirmarbeitsplatzes und bei der Erprobung entspannender Körperhaltungen:
Ist das Statik-Relax mittels der integrierten Bluetooth®-Schnittstelle mit der Statik-Relax-Software auf einem PC oder Mobilgerät verbunden, können Sie sich alternativ zum Verlauf der Muskulatur-Verspanungs-Neigung bzw. der RSI-Neigung auch den zeitlichen Verlauf der muskulären Gesamtbeanspruchung anzeigen lassen.

Verändern Sie Ihre Körperhaltung, die Haltung Ihrer Arme oder des Kopfes, stellen Sie Ihren Bildschirm in verschiedenen Entfernungen oder mit verschiedener Höhe ein, verändern Sie die Position Ihrer Computermaus oder die Handhabung Ihres Telefons oder verstellen Sie probeweise die Höhe Ihres Bürostuhles: Im “dynamischen Modus” zeigt Ihnen das Statik-Relax sofort die Auswirkungen auf die Beanspruchung der gemessenen Muskulatur. Mit dieser “Messhilfe” können Sie verschiedene Einrichtungen Ihres Arbeitsplatzes und verschiedene Körperhaltungen in kurzer Zeit vergleichen und eine optimale Einstellung finden.

 

4. Hochwertige EMG-Messtechnik inklusive

Obwohl das Statik-Relax nicht viel größer ist als eine Streichholzschachtel, ist es ein vollwertiges Ein-Kanal-Oberflächen-Elektromyographiegerät (OEMG-Messgerät), dessen technische Daten sich sehen lassen können. Bestückt mit rauscharmen, hochgradig linearen Instrumentationsverstärkern, Anti-Aliasing-Filtern fünfter Ordnung, digitalen Störungsfiltern, 10-Bit-AD-Wandler, stromsparendem RISC-Prozessor zur Fourier-Transformation und zur Datenanalyse und einem Class-2-BlueTooth-Modul zur drahtlosen Datenübertragung erreicht es eine Mess- und Analysequalität, die von einigen weitaus größeren und teureren OEMG- Messgeräten anderer Hersteller nicht erreicht wird. Das Statik-Relax kann mit einer handelsüblichen Mikro-Batterie (AAA-Batterie) oder einem AAA-NiMH-Akku etwa acht bis zehn Stunden betrieben werden. Eine Batteriewarnung ist ebenso enthalten wie die stromsparende automatische Abschaltung der Sendefunktion, wenn das Statik-Relax nicht mit einem PC, Smartphone oder PDA oder dem SR-Display verbunden ist.

Einen erweiterten Funktionsumfang, Datenspeicherung im Statik-Relax, Probandendatenbank und erweiterte Vergleichsfunktionen im PC- Programm bietet (bei sonst gleichen technischen Daten) die wissenschaftliche Version des Statik-Relax, das Statik-Relax-Science.

 

 

    Statik-Relax®Science

Die wissenschaftliche Variante des Statik-Relax beinhaltet gegenüber der Grundvariante (Statik-Relax Basic) einen erheblich erweiterten Funktionsumfang:

  • Datenspeicherung (Verspannungs- bzw. RSI-Gefahr):
    Die Analyseergebnisse werden bei laufendem oder auch abgeschaltetem Biofeedback über einen Zeitraum von bis zu hundertvierzig Stunden bzw. in bis zu vierzig aufeinander folgenden Messungen gespeichert.
     
  • Auslesen der gespeicherten Daten:
    Die gespeicherten Daten können direkt nach der Messung oder auch noch Wochen danach ganz einfach via Bluetooth-Funkverbindung vom Statik-Relax-Science auf einen Windows-PC oder einen PDA/Smartphone/Mobiltelefon angezeigt werden.
     
  • Visualisierung, Datenvergleich, Dokumentation und Verlaufskontrolle am PC:
    Das mit dem Statik-Relax-Science gelieferte PC-Programm (für Windows 2000, XP ,Vista, 7) ermöglicht die anschauliche graphische Darstellung der gemessenen muskulären Verspannung bzw. der RSI-Gefährdung im zeitlichen Verlauf. Bei der Auswertung gewinnt der Proband dadurch schnell zusätzliches Vertrauen in den Untersucher und erkennt die Wirkung ungünstiger Körperhaltungen und fehlender Belastungswechsel.
    Während das Programm in der Basic-Version die Daten nur während der laufenden Messung anzeigt, kann die ”science” Version dies auch im Nachhinein anhand der im Statik-Relax-Science gespeicherten Daten.
    Das integrierte Probandenverwaltungssystem erlaubt einen optisch ansprechenden graphischen Vergleich der Untersuchungsergebnisse mit früheren Messungen und anderen Probanden und eine Bewertung. Veränderungen im Arbeitsablauf, in der Arbeitsplatzgestaltung und im Verhalten des Probanden werden so deutlich sichtbar und der Proband wird verstärkt zur Mitarbeit motiviert.

  • Anzeige gespeicherter Daten auch auf dem PDA/Smartphone/Mobiltelefon :SavedData

  • “Dynamischer Messmodus” für zeitsparende Vor-Ort-Versuche
    direkt am Arbeitsplatz:
    Derdynamische Messmodus” des Statik-Relax-Science ermöglicht darüber hinaus, verschiedene Arbeitshaltungen, Beanspruchungswechsel oder Arbeitsplatzgestaltungen direkt vor Ort zu erproben und deren Wirkung auf die Beanspruchung des Probanden unkompliziert und schnell darzustellen. (Dieser Programmteil ist auch im Standard- Programm enthalten.)

Das Statik-Relax-Science eignet sich sowohl zur arbeitsbegleitenden Analyse von Verspannungen der Schulter-Nacken-Muskulatur als auch zur arbeitsbegleitenden Abschätzung der individuellen Gefährdung durch Überbeanspruchungen der Sehnen, Gelenke und Muskeln im Unterarm (RSI-Syndrom).

Trotz seiner geringen Größe ist das Statik-Relax-Science ein
vollwertiges OEMG-Messgerat!

 

 

 

>>> Literatur (PDF-Datein und Links)

>>> Statik-Relax-Info (Technische Daten, Gerätebeschreibung,
      Werkeblatt und Gerätehandbuch, kostenlose Programme für Windows-Mobile- und Andriod- Betriebssystem)